Archiv für April, 2016

Kommentarfunktion

Gerade hat mich diesen Beitrag von einer Leserin erreicht:

Leider sind bei allen anderen beiträgen hier im Blog die kommentarfunktionen blockiert.Deshalb schreibe ich hier weil dies der einzige Beitrag ist,wo man einen Kommentar hinterlassen kann.
Ich wußte ehrlich gesagt nicht,daß die schon soo weit sind mit der Mind-Control.
Habe etwas gefunden,das Sie vielleicht interessieren könnte:
GOLD GEGEN MIND CONTROL-STRAHLUNG
blog.soziales-dorf.eu/module-news-view-prop-Bewegendes-cat-10151.html
Hier geht es darum,daß Gold in homöopatischen Dosen helfen soll gegen die Verletzungen/Traumatisierungen durch Mind-Control.
die ganze seite ist recht interessant.
hoffe sie kann helfen…
Grüsse von Buma

 

Ich habe die Kommentarfunktion nicht (bewusst?) abgeschaltet, und ich war die ganze Zeit im Glauben dass die Kommentarfunktion in Takt waeren, vor allem weil Kommentare in meiner ersten Veroeffentlichung gemacht worden sind.  Ich habe die Gangstalker in Verdacht, vor allem, weil die Gangstalker auch Veraenderungen einzelner Worte vorgenommen hatten. Die Gangstalker hatten das Wort sexuelle Kompromittierunng in „Komprottimierung“ gewechselt, als ich fuer einen kleinen Augenblick in der Buechrrei mein Copmuter unbeaufsichtigt verliess. Ich hatte die Aenderungen nicht bemerkt und hatte es sogar veroeffentlicht. Es kann sein, dass die Gangstalker auch die Kommentarfunktion dabei abgeschaltet haben.

Ich bin fuer den Hinweis sehr dankbar.

Ich bitte den Leser mich zu informieren, wenn eine Kommentar auf einen Artikel nicht moeglich sein sollte. Ich habe es gerade nachgeschaut, an diesem Artikel funktioniert es. Und an anderen scheint es auch zu funktionieren.

 

 

 

 

 

Truther und Blogger-Ehre

Truther und Blogger-Ehre

Ich hatte schon vor einige Jahren ueber „Conspiracy“  gebloggt .  Mir war damals nicht bewusst, dass ich ein TI war, mir war das Wort Gangstalking auch nicht bekannt. Alles was ich wusste, war, dass da Rassisten waren, die saddistischen Scherze mit mir trieben. Und dass da auffaellig viele Deutsche sich beteiligten. Zuerst habe ich auf die Nazis geschimpft, und irgendwann habe ich nur noch die Deutschen beschimpft. Fuer mich waren die Taeter die Deutschen, weil ich diese Gehaessigkeiten tagtaeglich durch die Deutschen erlebt hatte. Ich wusste damals nicht, wer die Faeden zog.  Ich war wirklich im Glauben, dass ich der einzige Mensch waere, dem das passierte.

Erst seit einpaar Monaten weiss ich, dass ich nicht der einzige Mensch bin, dem das passiert, erst seit einigen Monaten weiss ich, dass auch Deutsche in Deutschland von den Gangstalkern attackiert werden. Durch intensive Recherche im Internet weiss ich, dass dieses Phaenomen weltweit stattfindet.

Wobei ein TI dieses Phaehnomen nicht entkommen kann zu scheint, auch nicht durch Umzuege,  ja sogar Umzuege ins Ausland nuetzen nichts. Ich kann es nur bestaetigen. Das Gangstalking ging in Suedkorea, China und England weiter.

Ich hatte im Jahr 2012 mein Blog geschlossen, wobei ich tagtaeglich unter Gangstalking und Mind-Control Operation zu leiden hatte. Ich ging nach England, London … um festzustellen, dass sich da nichts fuer mich geaendert hatte. So dachte ich, dass die Nazi-Deutschen mich bei den Englaendern verlaeumdet haben muessten, dass der „Conpiracy-Blog“ den ich gefuehrt hatte, vielleicht dazu gefuehrt hatte, dass die Englaender auch mich mobbten. So  hatte ich mein Blog geschlossen, alle meine Aufsaetze, die gegen mich verwendet werden konnte, geloescht, und auch mein Blog fuer immer geloescht, mit all den Kommentaren. Ich hatte gegen die Blogger-Ehre verstossen.

Jetzt wo ich etwas mehr Ueberblick habe, bereue ich es bitter. Aber jeder muss seine Erfahrung selbst sammeln. Schliesslich, die Folter-Schmerzen, die ich fuehle, koennen andere nicht fuehlen, es war mein gutes Recht, alles zu versuchen, um aus diesem Mobbing-Programm rauszukommen.

Genauso wie ich es hier in Deutschland schon versucht hatte, mit der Polizei und BND, habe ich auch in England mit der Polizei und MI5 versucht zu sprechen.Ich glaubte damals, dass mich die Nazi-Deutschen verfolgen wuerden, sogar in England.

Die Polizei gab mir zu verstehen, dass ich zum Doktor gehen sollte, was ich nicht tat.

Mit der MI5 war es genauso wie in Deutschland mit der BND, ich konnte erst niemand kontaktieren. Mehr als ein Anruf bei der Zentrale schaffte ich nicht. Ich kam da nicht weiter.

Ist das nicht ironisch, dass ich da, gerade diese Leute, die Geheimdienstler, die moeglicherweise  fuer  Gangstalking und Kriegsfuehrung gegen die eigene Bevoelkerung zustaendig sind, um Hilfe bat. Die Gangstalkers haben sich wahrscheinlich ueber mich kaputtgelacht. Die Gangstalkers verfuegen ueber modernste Techniken und Ueberwachungsgeraete, sind immun gegen Strafverfogung, das muessen staatlich bezahlte Geheimdienstler sein.

Auf jeden Fall sollten Sie wissen, dass ich nicht aus Dummheit oder Boshaftigkeit gegen die Truther-Ehre verstossen habe, sondern, waehrend ich unter schwerstem Folter, unter Mind-Control ausgesetzt war. Die Gangstalker hatten mir eine virtuelle Realitaet vorgespielt. Ich traf im Jahr 2012, waehrend ich mich in Berlin aufhielt, ueberall wo ich auch nur hinging, oh wie Zufall aber auch, jede Menge Truther, die aber trotzdem Gangstalking an mir betrieben. Einer der subtilen Terror-Variante ist, mit einem dreckigen Grinsen  mit Informationen anzugeben, die sie nicht wissen koennen, die sie nur von den Gangstalkern haben koennen. Wenn solche Dinge tagtaeglich geschehen, dann kann man irgendwann keine Truther mehr sehen. Allerdings wusste ich damals nicht, in welch grossem Masse die Truther-Szene infiltriert ist. Ich traue grundsaetzlich keinen Truther. Wenn diese Truther tatsaechlich Gegner der NWO waeren, warum sind sie noch am Leben?

Wirkliche Gegner und Blogbetreiber die viel kleiner sind als Honigmann und Kopp-verlag, sind durch die Geheimdienste ermordet worden. Diese Blogger, die nicht ermordet werden, sind kuenstliche Oppositionen, oder nuetzliche Idioten.

Diese Blogs sind, obwohl sie bisweilen ein Ein-Mann Blog sind, in der Google-Suchmaschine wie die Profis praesent. Man kommt an ihnen gar nicht vorbei wenn man auf der Suche ist. Waehrend ich darauf angewiesen bin, irgendwo im Kommentarforum einzuloggen und ein Link zu meinem Blog herzustellen, um ueberhaupt ein bischen angehoert zu werden, wobei ich schon mehrmals erwaehnt habe, dass ich an den strategisch wichtigen Foren, wo ich hunderte, gar tausende TIs erreichen koennte, einfach ausgesperrt bleibe.

Ich stelle mir auch die Frage, warum killen die mich nicht einfach.  Tatsache ist, dass ich schon einpaar male schwerst vergiftet worden bin. Tasache ist auch, dass man mich mehrmals zu verunfallen versucht hatte, wobei es nach einem Unfall aussehen sollte.

Im Moment schiessen die Gangstalker Tag und Nacht auf meine  rechte Kopfseite, mit Ankuendigung – Alzheimer.  Es ist wirklich so, dass mein Kurzzeitgedaechtniss darunter schwer leidet. Auch die Wahrnehmung truebt sich. Vom 5 Megapixel geht es zum 4, zum 3 usw.  Und es gibt kein Entrinnen, keine Moeglichkeit aus diesem Alptraum auszusteigen.

Tatsache ist auch, dass ich nicht auf der Google-Suchmaschine wie ein Profi, praesent bin,  gleichzeitig an den groessten Foren ausgesperrt bleibe. So laesst man mir nur eine sehr kleine Leserschaft, so dass ich nicht viel „Schaden“ anrichten kann, und gleichzeitig sind es diese Geheimdienstler, die mit groesster Aufmerksamkeit mein Schreiben lesen. Aus irgendeinem Grund sind diese Geheimdienstler sehr neugierig.

Deshalb werde ich auch hier die aller geheimsten Geheimnisse nicht ausplaudern.

Auch sind meine Daten  bei der Polizei nun mehr als eindeutig verifiziert. Ich muss hoellisch aufpassen, dass man mir nicht irgendwelche Gesetzesverstoesse anhaengen kann. Somit ist der richtige Wortgebrauch  sehr wichtig.

Also, ich hatte gegen die Trutherehre verstossen, waehrend ein massives Psyop (Psychologie Operation) gegen mich lief.

Es ist auch ein Informationskrieg zwischen mir und die Gangstalker, die Gangstalker arbeiten immmer mit Taeuschung, Luegen, Hineinziehen ins Verbrechen, denn Komplizen mitschuldig werden lassen.

Erst wenn man die Helfershelfer vollstaendig mitschuldig werden laesst, ist ein Geheimdienst-Operation eine perfekt gelungene Operation.

Ein Mensch der sich hineinziehen laesst in ein Verbrechen, der wird wohl kaum vor laufender Kamera zugeben, dass er sich in ein Verbrechen hineinziehen lassen hat. Soviel Groesse haben nur sehr wenige Menschen.

Ich habe mich in keinen Verbrechen hineinziehenlassen, dafuer war ich von Grund auf zu anstaendig programmiert und ich konnte das Spiel meistens sofort durchschauen, um nicht darauf hineinzufallen. Aber ich bin auch nur ein Mensch, ich bin durch die Psyop der Gangstalker getaeuscht worden. Ich habe Fehler gemacht. Ich gebe es zu. Auf meinem eigenen Weg der Wahrheitsfindung sind Irrtuener leider Zwangslaeufig.

Viele Operationen der Gangstalkers habe ich erst nach ueber 20 Jahren des Leidvollen Erfahrungs durchschauen und verstehen koennen.

Mit feundlichen  Gruessen

Moon-Gu Kang

Dresden, 30.04.2016

Wilde Spekulation

Wilde Spekulation

Der Blogger Lupo Cattivo ist vor einpaar Jahren an Krebs gestorben. Er starb an Leberkrebs, wenn ich mich recht erinnere.

Ich bin auch sehr haeufig und extrem in die Leber bestrahlt worden, ohne dass ich mir darueber bewusst war. Die Gangstalkers arbeiten immer mit Taeuschungsmanoever. Ich war einpaar male sehr schwer vergiftet worden, und so bin ich auf die Vergiftung fixiert gewesen. Wenn die Gangstalker meine Leber bestrahlt haben, dann hatte ich oft irgendwelche Nahrungsmittel in Verdacht, oder Zigaretten das ich zuvor geraucht hatte.

Aber seit einige Wochen erst daemmerte es mir so langsam, dass man einfach meine Leber bestrahlt hatte.

Man liegt die ganze Nacht da und die Leber wird mit Mikrowellen gegrillt! Die Schmerzen sind bisweilen unertraeglich,  so dass meine Beine sogar Zuckungen bekamen. irgendwann bekam sogar die Leber heftige Zuckung. Wie soll ein TI das ueberleben, wenn er sich ueberhaupt nicht bewusst ist, dass er auf diese Art und Weise angegriffen wird. Wenn man in die Leber gestrahlt wird, dann steigert es sich bis hin zum brennenden Schmerz.

Ich vermute der Leberkrebs von Lupo Cattivo Blogger ist mit Mikrowellen oder mit Giften zugefuehrt worden.  Nichtsahnend was mit ihm geschieht, hatte er vergeblich dagegen angekaempft und verloren. Wer kann gegen solche Behandung schon gewinnen, besonders, wenn er ueberhaupt keine Vorstellung davon hat, dass solche Technologien ueberhaupt existieren.

Man kann auch hier leicht verifizieren, ob der Schmerz durch Sttrahleneinwirkung verursacht ist. Oft schon genuegt eine Schlafpositionsaenderung, um eine spuerbare Erleichterung festzustellen. Oder auch einfach aufstehen und nach Draussen gehen. In solchen Faellen verspuert man sofort wie die Schmerzen verschwinden. Also ist es keine Krankheit, kein Giftanschlag, sondern nur gezielte Strahlung.

Wenn man Kopfschmerzen bekommt, kann man auch schon sehr leicht feststellen, ob es sich um eine Strahlungangriff handelt, in dem man nur die Hand auf die schmerzende Stelle legt. Man wird sofort spuerbare Erleichterung bis hin zum Verschwinden des Schmerzes feststellen, falls es sich um Stahlenangriff handelt.

 

Chemikalienangriffe zu Grippe-Saison

Chemikalienangriffe

Seit ich angefangen habe die Irritierungen und Veretzungen zu fotografieren und zu dokumentieren, sind diese Art von Folterung deutlich zurueckgegangen. Die Gangstalkers wollen ihre Verbrechen nach Moeglichkeit geheim halten und lassen sich durchaus beeindrucken.

Meine ersten Aufnahmen der Verletzungen waren noch toelpelhaft, zum Beispiel wenn ich das verletzte Linke Bein fotografiert hatte, haette ich auch sofort das gesunde rechte Bein zur Gegenueberstellung fotografieren sollen, habe ich aber nicht. Das faellt einem erst spaeter ein, eben weil man kein Profi ist. Aber mit jedem Foto-Dokumentation gewinnt man an Erfahrung und man  verbessert sich schlagartig. Mittlerweile kann ich ueberzeugende Folterbilder-Dokumentation herstellen, sofern deutlich sichtbare Verletzungen zu sehen sind.

In einem Forum habe ich gelesen, dass die Mikrowellen-TIs, besonders an Kaelte-Empfindlichkeit leiden, und bezogen auf mich trifft es hundert prozentig zu. Wohl aber auch, weil ich schon einpaar schwere Vergiftungen hinter mir habe. Auch zahlreiche leichte Gift-therapien habe ich hinter mir.

Jedes Jahr haben wir den sogenannten Grippesaison.

Eines der Vorgehensweise der Gangstalker ist, in den Grippesaison beim TI einzubrechen.

Sie spruehen etwas Chemikalien auf der Decke des TIs, idealerweise an der Stelle der Decke, wo es mit der TIs Kopf und Nase am naechsten ist.

Der TI atmet diese Chemikalien ein, die ganze Nacht, und irgendwann  faengt er an zu Husten und hustet sich die Seele aus dem Leib, im Glauben, dass er eine Grippe eingefangen habe.

Man kann Abhilfe schaffen, in dem man das Bettuch oder gar die Decke wechselt.

Dann ist deutliche Erleichterung festzustellen, der Husten verschwindet gaenzlich. Man weiss dann, dass man nicht krank gewesen war, man weiss, es war was an der Decke.

Das herauszukriegen hat 20 Jahre gedauert. Ich war in all den Jahren durch alljaehrlich heimsuchenden „Grippe“ ausgeliefert. Mindestens die Haelfte davon, wenn nicht gar Alle, waren Chemikalienanschlaege.

Auch vor einiger Zeit haben die Gangstalker eine Decke von mir mit Chemikalien vesprueht. Ich fing an zu husten. Nach dem ich die Decke gaenzlich aus dem Zimmer geschaffen und frische Luft eingelassen hatte, verschwand der Husten und Hustenreiz, recht schnell.

Man ist manchmal fuer 20 und 30 Jahren den Gangstalkern ausgeliefert, weil man sich gar nicht vorstellen kann, dass es solche krankhafte Menschen mit solchen krankhaften Vorgehensweise gibt.

Wissen ist Macht, je mehr man weiss, umso besser kann man sich Abhilfe schaffen.

Nichts wissen bedeutet, diesen Gangstalkern voellig ausgeliefert zu sein.

Mit freundlichem Gruss

Moon-Gu Kang

Dresden 28.04.2016

Auch beim Mobbingzentrale ausgesperrt

Mobbingzentrale waere auch eine potentielle Platform wo man viele TIs erreichen koennte. Da hat man mich einfach ausgesperrt. Folgende E-mail habe ich heute erhalten:

 

Rolf@Mobbing-Zentrale.de

  • Today at 6:37

Message body

TIs Oekofarm

Die TIs (targeted individuals)  werden oft in ihrer Wohnung gefoltert.

Es waere gut, wenn man wenigstens in den eigenen vier Waenden in Sicherheit waere.

Ein Loesungsvorschlag waere, wenn sich einige TIs,  die sich schon einige Zeit kennen und sich moegen, zusammen tun wuerden, um einen Oekofarm zu gruenden. Natuerlich werden die Gangstalker auch hier versuchen ihre Trolle hineinzuschleusen.

Gerade deshalb sollten sich die TIs untereinander kennen  und ueber eine laengere Zeitraum Kontakte gepflegt haben. Die Gruppe sollte auch nicht zu gross werden, da damit die Gefahr einer Infiltrierung waechst.

Wenn man irgendwo im Lande ein Stueck Land gekauft hat, kann man zur Not auch erst kleine Gartenhaeuser bauen und darin hausen. Immer noch viel besser als im richtigen Haus gefoltert zu werden. Manchmal gibt es sogar Laenderreien oder Bauernhoefe zu erschwinglichen Preisen.

Tun sich 4-5 TIs zusammen, ist das Ganze durchaus gut praktizierbar und man kann sich gegenseitig helfen. Ein kleines Gartenhaus kann im Handumdrehen gebaut werden, dann noch eins und noch eins. Fuer jeden ein kleines Gartenhaus. Da diese Gartenhaeuser Klein sind, kann man auch leichter Schutzvorrichtungen anbringen. Die Schutzvorrichtung koennte aus mehreren Schichten bestehen. Aluminium, Holz, Ziegelsteine, und schliesslich dem Menschlichen Gewebe aehnlichen Stoffen wie  Leder und Wasser.

Man kann nebenbei etwas Kartoffeln, Gemuese und Weizenanbau betreiben und somit zum Selbstversorger werden. Somit spart man auch Geld und wird mehr unabhaengig vom System.

Man koennte auch Solarpannel installieren und kleine Windkraftwerke installieren um unabhaengig vom Stromnetz, Stromversorgung zu gewaehrleisten. Besonders im Winter wird es nuetzlich sein. Zur Not kann man auch Holz faellen und diese zum Heizen nutzen, aber das ist wirklich viel Arbeit, aber machbar, wenn Baeume in der Gegend sein sollte.

Man koennte auch je nach Bodenbeschaffenheit sogar eigene Brunnen graben und ueber gesundes Wasser, ohne Fluoridzusatz, verfuegen.

Allein ist so ein Projekt nicht gut durchfuehrbar, da man im Lande ganz alleine zu verletzlich ist. Weil man nicht die ganze Zeit im Territorium bleiben kann, wenn der TI das Gartenhaus verlaesst, werden die Gangstalker im Gartenhaus einbrechen und alles moegliche an Scherzen sich erlauben. Gift, Chemikalien, Wanzen,  Ungeziefer, Folterinstrumente irgendwo in der Naehe installieren usw.

Aber tun sich bereits nur drei TIs zusammen, kann man den Grundstueck immer im Auge behalten,  waehrend ein TI die Lebensnotwendigen Einkaeufe taetigt.

Ein anderer Vorteil ist, dass man nicht so ohne weiteres von Mikrowellen angegriffen werden kann, wenn die Gangstalker im Lande, auf dem Grundstueck der TIs, irgendwelche Folterinstrumente, die, mit etwas technischem Verstaendnis leicht lokalisiert werden koennen, installieren wollten, waere das schon sehr schwierig.

Auch waeren die Gangstalker in Erklaerungsnoeten, wenn sie einen Wagen vor der Gartenhaus des TIs parken wollten. Da das Land den TIs gehoert, kann man es auch umzaeunen, so haelt man die ungebetenen Gaeste davon ab, ausgerechnet neben dem Gartenhaus des TIs zu parken und von dort aus mit Mikrowellen zu schiessen.

Manchmal parken die Gangstalker vor meiner Wohnung und bestrahlen mich von dort aus. Selbst wenn ich ein Fahrbares Wohnmobil haette, waere das Zwecklos, da die Gangstalker direkt neben mir parken werden und mich bestrahlen werden.

Wenn man sich die Zeitzeichen anschaut, ist der dritte Weltkrieg auch nicht mehr weit entfernt. Wenn es schnell geht, koennte es schon in einpaar Jahren soweit sein.

In diesem Fall haben die Selbstversorger die besten Ueberlebenschancen. Unabhaengig davon sollte man etwas Vorrat an langhaltbaren Lebensmitteln verstauen, nur um sicher zu gehen. Auch ohne dritte Weltkrieg kann der totale Chaos entstehen, sei es dass der Euro oder Dollar zusammenbricht, oder eine angebliche Supervirus der in Umlauf ist.

Das ist mein Loesungsvorschlag und die TIs sollten moeglichst viele TIs kennenlernen und mit den TIs die man traut, Freundschaften aufbauen. Es kommen noch einmal schlimme Zeiten, wo selbst die meisten Gangstalker den Loeffel abgeben werden.  Die TIs, wenn sie sich solidarisch zusammentun, haben dann immer noch gute Chancen zum Ueberleben.

Irgendwelche TIs die nur Streit in Gang setzen,  sollten gemieden werden,  da sie Systemtrolle sein koennten. Man wird grundsaetzlich mit Trollen auch noch den kleinsten Oekofarm infiltrieren versuchen, das darf man nie vergessen. Niemals darf man das Grundstueck unbeaufsichtigt lassen. Die Gangstalkers werden einbrechen, wenn das Grundstueck leer sein sollte. Manche Gifte der Gangstalker wirken nur schleichend und man merkt es nicht sofort.

Mag sein, dass ich hier etwas paranoid klinge und mich auch etwas zu oft wiederhole, aber die Gangstalkers werden jede nur erdenkliche Hindernisse in den Weg legen, sogar einige Knastbrueder trainieren und diese in den TIs-Oekofarm einschleusen zu versuchen.

Diese, durch die Gangstalker erpressbaren Knastbrueder sind absolute Befehlsempfaenger  und wenn man diese an Bord hat, dann ist das ganze Projekt von Anfang an zum scheitern verurteilt.

Natuerlich, wenn die NWO einmal voellig steht, dann wird man auch die Oekofarmen irgendwann einsammeln, aber bis dahin ist noch Zeit und man muss das Beste tun um zu ueberleben.  Wer weiss, vielleicht passiert noch ein Wunder.

Ich glaube nicht an Wunder, ich glaube, dass man jetzt, wo man noch etwas tun kann, selbst etwas tun muss.

TIs Oekofarm, das ist meine Vision, und ich haette diese Vision gerne mit moeglichst vielen TIs geteilt, aber ich bleibe in den groessten TI-Foren ausgesperrt. So teile ich mit einpaar TIs, und leider auch mit Trollen, meine Vision.

Jeder TI  sollte versuchen, so viele TIs wie nur moeglich kennenzulernen und mit einpaar TIs gute Freundschaft pflegen und versuchen diese Vision Wirklichkeit werden zu lassen. Unabhaeng von mir und diesen Forum.

Sie werden wenn sie nicht mehr gefoltert werden unglaublich viel Energie und Kraft entwickeln und sich wieder gluecklich fuehlen. Das wuensche ich jeden TI und auch dem zufaelligen Leser ganz vom Herzen.

Mit freundlichen Gruessen

Dresden 27.04.2016  Moon-Gu Kang

Uebrigens, ein TI sollte sehr vorsichtig sein, wenn er  mit dem Fahrrad oder Motorroller unterwegs ist, das ist schon fast Selbstmord. Die Gangstalker werden den TI einfach verunfallen. Das habe ich wieder und wieder in TI Berichten gelesen, dass diese auf zwei Raedern verunfallt wurden.

Auch mich haben sie einpaar male zu verunfallen versucht, als ich mit dem Fahrrad unterwegs war. Ich war regelrecht Freiwild!

Ein Bus fuhr  nur mit 1 m Abstand neben mir her und ich habe nur noch das Lenkrad festgehalten und geradeaus geschaut. Ein PKW schoss eben mal nur mit einem halben Meter Abstand an mir vorbei. Ein ploetzlich aus der Ausfahrt kommende PKW, als ich mit dem Fahrrad auf einem Buergersteig fuhr,  zwang mich zum ploetzlichen gefaehrlichen Ausweichmanoever welches noch knapp gelang usw.

Mind Control

Mind Control

Die Geheimdienstler arbeiten mit Mind Control. Einer der Methode ist jemanden etwas Furchtbares, Traumatisches anzutun und dieser spaltet sich in seiner Persoenlichkeit, um das erlebte ueberhaupt zu verarbeiten zu koennen. Dabei kann die Person mit bestimmten Triggerinformation und mit weiteren Informationen programmiert werden. Soweit ich das als Laie  verstanden habe.

Das Menschliche Gehirn kann also programmiert werden und das Programm kann mit Hilfe von bestimmten Trigger (Schluessel) Worte wachgerufen werden.

Der Mensch kann auch wie ein Pavlosche Hund programmiert werden.  Nach dem man dem TI einen negativen Erlebnis egal welcher Sorte zugefuegt hat, braucht man ihn nur noch mit einem Trigger Wort, Geraeusch oder Geste daran zu erinnern, um ihn wieder depressiv zu machen.

Haben die Gangstalker erst einmal diesen Schritt geschafft, dann werden sie dem Opfer diesen Signal, tagtaeglich zukommen lassen, fuer immer. Das Opfer kommt dann nie wieder aus dem Tief heraus. Da ihm immer wieder mit diesem Signal an das traumatische Erlebnis erinnert wird. Das koennen die Gangstalker sogar ruhig in der Oeffentlichkeit tun, denn nur das Opfer und die Gangstalker wissen die Bedeutung, die Oeffentlichkeit aber nicht. Es spielt keine Rolle welche Signal man nutzt, das Opfer muss einmal sensibiliert werden, und dann werden die Gangstalker sich fuer immer darauf festbeissen. Und das Schlimmste ist, das Opfer kann sich nicht einmal beschweren, weil es dann selbst total laecherlich da stuende.

Das nur so nebenbei.

Also da ist ein TI, den man nicht so ohne weiteres psychologisch fertigmachen kann, mit gesundem Geist und Koerper. Der TI besitzt keinen Internetzugang und glaubt Nordkorea ist boese, Suedkorea ist gut und ist ein Suedkoreanischer Einwanderer der in Deutschland lebt.

Der TI ist keiner religioesen Vereinigung zugehoerig und bekommt keine Befehle von irgendwelchen hirarchische Befehlsstrukturen. Er laesst sich auch nicht hypnotisieren, laesst sich auch nicht zum Psychologen schicken und nimmt auch keine Psychopharmaka. Der TI ist ziemlich selbstaendig mit wachem Geist.

Jetzt stellen Sie sich vor Sie waeren ein Geheimdienstoffizier und Sie bekommen den Auftrag diesen TI nach Nordkoreanischen Botschaft zu schicken. Der TI soll dahin gebracht werden, dass er von sich aus durch eigene Wille zur Nordkoreanischen Botschaft geht.

Wuerden Sie sich zutrauen, diese Operation erfolgreich auszufuehren?  Hoert sich das nicht erst einmal voellig unmoeglich an?

Ein faehiger Geheimdienstleiter kann das. Er legt noch eins drauf, er macht das sogar mit Ankuendigung. Er kuendigt es dem TI, in diesem speziellen Fall mir gegenueber sogar an.

Einer der V-Maenner wortwoertlich im Jahre 2006: „Gehst du nach Nordkorea?“ Ich hatte die Botschaft schon verstanden. Aber das war so was von laecherlich, ich sagte „Bist du verrueckt? Aus dem totalitaeren Land kommst du nie wieder raus.“

5 Jahre spaeter sass ich in einem Flugzeug nach Peking, in Peking angekommen, fuhr ich geradewegs zur Nordkoreanischen Botschaft und beantragte die Einreise-Visum nach Nordkorea.

Wie war das nur moeglich? Die Gangstalker hatten es angekuendigt, ich hatte es als laecherlich abgetan, und dann das? Waere ich ein Computer koennen die Gangstalker sich einfach einloggen, den Befehl „Gehe nach Nordkorea“ eintippen, und das waers. Aber bei einen Menschen wie mich, ist das nicht so einfach. Da sind viele, sehr viele Operationen ueber Jahre hinweg noetig. Mehr als 2000 Tausend Tage lang, tagtaeglich kontinuerliche Geheimdienst Operationen sind noetig.

Erst einmal musste ich so umprogrammiert werden, dass mein Mainstreamversion des Weltbildes geaendert wird. Mein Weltbild muss sich in Westen und Osten teilen, wobei der Westen die boese NWO ist, und der Osten mit China, Russland und Nordkorea muessen zu den Guten werden, weil sie angeblich die Gegner der NWO sind. Wenn dieses Weltbid in mir feststeht,   dann muss man nur noch dafuer sorgen, dass ich an dem Ort wo ich mich befinde unmoeglich weiterbleiben kann. Wie das erreicht worden ist, wird im Folgenden erlaeutert.

Ich hatte keinen Internet, wenn mein Weltbild sich aendern sollte, musste man  erst einmal dafuer sorgen, dass ich das Internet nutzte.

Also durch ihre V-Leute versuchte man mich dahinzu bekommen, dass ich mir ein Internetzugang holte. Aber so einfach war das nicht.

Auch nach mehrmaligem Operation ueber mehrere Monaten oder gar Jahren blieb ich dem Internet fern. Oh, was fuer einen Zufall, ich lernte sogar Frauen kennen, die mir nur ihre E-mail Adresse als Kontaktdaten gaben. Trotzdem blieb ich dem Internet fern und hatte nicht einmal eine E-Mail Adresse bis zum Jahr 2008. Aber die Geheimdienstler haben Zeit und uneingeschraenkte Moeglichkeiten.

Also, ein Hobby von mir ist das Schachspiel. Ich habe im Jahr 2008 einen Amateuer Schachturnier, wo ueber Hundert Spieler teinahmen, gewonnen und ich zaehle zu den starken Amateuer-Spielern.

Ich war Mitglied in einem Schachclub und ich wurde zum Jahreshauptversammlung eingeladen. Also hin zum Hauptversammlung, und es ging darum den Vorstand zu waehlen. seltsamerweise wollte keiner den Vorstandsposten mehr uebernehmen. Mit diesen und jenen Ausreden und schliesslich konzentrierte sich alle Blicke so nebenbei in meiner Richtung, gab mir zu verstehen, dass ich nie einen Amt uebernommen haette, und so gab ich nach, ich wurde zum Vorsitzenden gewaehlt. Oh wie Zufall aber auch,  dann eine Woche spaeter sagte man mir, dass ich einen E-mail Verteilkasten nutzen muesste, um die Vereinsspieler rechtzeitig und alle  kontaktieren zu koennen. Dazu brauchte man das Internet! So sorgte man dafuer, dass ich das Internet bekam.  Allein dafuer hatten die Dienstler enormen Aufwand betrieben. Aber diese werden ja auch dafuer bezahlt. Das sind Profis.

Dann sorgte man durch V-Leute immer wieder dass ich mit den Themen Klimaerwaermung konfrontiert wurde. Triggerwort war in diesem Fall Klimaerwaermung. Wenn ich darauf nicht reagierte, was solls dann sorgt man wieder dass diese Thema durch einen Ihrer V-Leute erwaehnt wird und man wartet wieder.  Irgendwann ging ich ins Internet und stellte meine Recherchen an, um festzustellen, dass es gar keine Klimaerwaermung gibt.

Naechste Triggerwort war Impfung. Und auch hier stellte ich fest, dass die Impfung schlecht war. Dass der Mensch gar keine Impfung brauchte. Damals kursierte die Schweinegrippe und ich ging nicht zur Grippe-Impfung. Ich  bin jetzt 43, ich lasse mich nie impfen, ich nehme niemals Medikamente, und ich bin auch nie wirklich krank geworden. Die letzte Impfung hatte ich 1997, damals noch unwissend, nahm ich einmal eine ueberfluessige Tetanus-Impfung.

Naechste Triggerwort war AIDS, aber bis ich darauf reagierte dauerte noch 2 Jahre, ein Mensch ist nun mal kein Computer, aber wenn man geduldig mit allen Geheimdienstmitteln und alle Zeit dieser Welt arbeitet, kann man den Mensch dazu bringen auch zu diesem Thema Recherchen anzustellen.  Ende 2010 oder Anfang 2011 stellte ich nach einer Recherche im Internet fest, dass es auch gar kein AIDS gab! Weitere Recherchen folgten zum Thema Krebs und Chemotherapie und auch da stellte ich fest, dass die Chemotherapie  absolut  toedlich war. Dann Monsanto und genmanipulierte Nahrung mit der schaedliche Auswirkung auf den Menschen. Natuerlich recherchierte ich auch ueber 911 um festzustellen, dass es ein Insider Job gewesen sein muss.

Im Jahr 2010 recherchierte ich ueber das Versinken des Suedkoreanischen Kriegsschiffes, nach dem ich auch hierzu ein Tipp von den V-Leuten bekam, dass es sich um ein Insider Job handelte. Also recherchierte ich und stellte fest, dass es sich um einen Inside Job handelte.

Nach all den Recherchen, stand die Welt auf einmal Verkehrtrum. Uebrigens bei den Recherchen kam ich an Honigmann, Knopp und Lupo Cattivo nicht vorbei. All diese Blogs haben das Dogma, dass der Westen die boese NWO sei, der Osten ihr Gegner.

All diese Verbrechen, die die NWO tat, das war mit meiner Seele nicht vereinbar. Ich hatte immer davon getraeumt nach Amerika auszuwandern, hatte fleissig Englisch gelernt, und nun das.

Ich war ein TI, die Gangstalker waren nicht so freundlich und sagten mir. hey, wir sind die Gangstalkers, und du bist ein TI. Nein, die Gangstalkers arbeiten immer unter False-Flag.

Zuerst erweckte die Gangstalkers den Eindruck dass Sie Nazis waeren, und spaeter einfach nur Deutsche. Die Gangstalkers tun ihre Operation immer unter false-flag.

Waehrend all diese Operationen stattfanden, sorgte man dafuer, dass ich nach Suedkorea ging. Man informierte mich ueber die Moeglichkeit in Suedkorea das Abitur zu machen. Man brauchte dort nicht 3 Jahre lang  Schulbank druecken. Man konnte wenn man die mittlere Reife hatte, sich zu den Staatlichen Pruefungen anmelden und teilnehmen.

Also, man hatte mich nach Suedkorea gelockt, mich mit einem neuen Dogma umprogrammiert, und nun ging eine extreme Gangstalking los. Man gab mir zu verstehen,  dass ich in Suedkorea nicht willkommen bin.

Gift- und Chemikalienangriffe.

Vor allem die Chemikalienangriffe sind absolut unertraeglich. Die gangstalker spruehen Chemikalien in meiner Wohnung in einer Intensitaet, dass es nicht riechbar oder akut ist. Aber haelt man sich dort fuer einige Zeit auf, dann wirken sie nach einiger Zeit, da man diese kontinuierlich einatmet. Man faengt an zu husten, weil die Atemwege kontinuerlich gereizt werden. Das dauert bis zu zwei stunden, bis man anfaengt zu husten. Aber sobald man sensibilisiert ist, kann man gar nicht aufhoeren zu Husten. Man hustet sich die Seele aus dem Leib. Man kann nicht mehr in seine eigene Wohnung bleiben.

So beschloss ich das Land zu verlassen. Die Frage war Ost oder West? Ueber diese Frage hatte ich bereits ueber mehrere Monate nachgedacht.  Ost bedeutete, nach China und von dort nach Nordkokrea, West bedeutete USA.

Beeinflusst von Knopp-Nachrichten, Honigmann, Lupo Cattivo, waehlte ich Ost. Tatsaechlich hatte ich es bis zur Nordkoreanischen Botschaft geschafft, somit weil diese Botschaftsgelaende gesetzlich Nordkoreanisches land ist, war ich in gewissem Sinne in Nordkorea.

Die Einreise wurde mir jedoch nicht gestattet. Und so hatte ich mich vom Regen in die Taufe manoevriert.

Sehr geehrter Leser, das war ein kurzer Einblick, wie Mind Control selbst bei einem gesunden Menschen stattfinden kann.

Natuerlich lasse ich offen, dass alles nur Zufall gewesen sein kann, aber als Betroffener weiss man einfach was gelaufen war. Welcher Mensch  bekommt die Frage „Gehst du nach Nordkorea?“ gestellt? Und geht nach 5-6 Jahren tatsaechlich zur Nordkoreanischen Botschaft.

Vor allem bin ich auf diese Art der Sprache schon konditioniert gewesen.

Ein 46 jaehriger Freund, den man gefragt hatte „Bist du 50 Jahre alt?“  Bekam dannach  4 Jahre Knasturteil.

Die Gangstalker arbeiten sehr haeufig mit Ankuendigung.

Auch hat es immer wieder Versuche gegeben, mich mit Waffen in Kontakt zu bringen. Ein Vietnamesischer Obsthaendler (V-Mann, gleich dem Stasys Helfershelfer) sagte mir, dass er mir alles moegliche an Waffen Maschinenpistolen usw. besorgen koennte, wo ich das zum ersten mal   hoerte, hatte ich nur gedacht, dass er nicht ganz dicht ist. Aber  im nachhinein ist mir klar geworden, dass er nur ein V-Mann war. Es scheint so, dass die Gangstalker manchmal einen regelrechten Idiotentest an den TI durchfuehren. Nicht nur einmal, zwei Jahre spaeter dieselbe Geschichte, diesmal ein Indonese, der mir alles moergliche an Waffen besorgen wollte, ich habe es  vehement abgelehnt.

Wo wir bei Idiotentest sind, einmal haben die Gangstalker ein 13 jaehriges Maedchen zu mir geschickt, die mir einen Blasen wollte fuer 20 Pound. Selbstverstaendlich habe ich es abgelehnt.

Wer schon bei solchen Idiotentest schon durchfaellt, der hats wirklich nicht verdient auf freien Fuessen zu sein. Ich frage mich, fuer wie dumm halten mich die Gangstalker eigentlich? Nur weil sie selbst einen IQ von nur 90 haben, muessen die das nicht auch noch von mir ausgehen.

Solche Idiotentests sind auch bei anderen TIs bekannt. Viel mehr scheint es, dass die Gangstalker systematisch ueber einen Gangstalkinghandbuch handeln wuerden. Man probiert einfach alle Varianten des Gangstalkinghandbuches aus.

Ich bin jetzt etwas abgeschweift,

also wichtig ist festzustellen, dass die Gangstalker ueber Mind Control Moeglichkeiten vefuegen, wobei das Ofper sich nicht bewusst ist, dass es Mind kontrolliert wird. Nur wenn das Opfer sich nicht bewusst ist und sich in gewuenschten Bahnen lenken laesst, dann ist diese Mind Kontrol Operation 100 % ein Erfolg.

Meine Damen und Herren,

das war nur die Spitze des Eisbergs, aber ich hoffe Sie haben einen kleinen Einblick gewonnen, wie eine Mindkontrolvariante der Gangstalker aussehen kann.

Die Plaene der Gangstalkers sind manchmal gross angelegt. 10, 20, 30 Jahre sind fuer denen nur ein, zwei, drei Schachzuege.

Mit freundlichen Gruessen

Moon-Gu Kang

Dresden 27.04.2016

Schlagwörter-Wolke