Laser-Angriff

Laser-Angriff

„Zufaellig“ bin ich Anfang Januar 2016 durch eine Laserwaffe beschossen worden.

Ich berichte:

Zuerst fuehlte ich einen scharfen stechenden Schmerz, wie wenn ich durch einen duennen Nadel tief ins Brustkorb gestochen worden waere, dann war es als ob das Herz unregelmaessig und unkontrolliert rasen wuerde, dann wurde die Sicht verschwommen und ich legte mich auf dem Bauch hin aus Sorge dass ich ohnmaechtig werden koennte.

Nach der ersten Schockwelle schien mein Herz sich wieder zu beruhigen und ich fuelte wie es wieder nach einiger Zeit normal schlug. Aber ein kaltes Gefuehl blieb an der betroffenen Gegend, am linken Brustgegend knapp ueber dem Herzen im Brustkorb. Dieses sehr unangenehmes kaltes Gefuehl blieb in den naechsten 24 – 36 Stunden und verschwand schliesslich, aber nicht ganz. An deren Stelle stellte sich ein neuer Schmerz ein, diesmal ein brennender Schmerz, und dieser blieb noch 2-3 weitere Tage bestehen, und verschwand allmaehlich in weiteren 3 – 4 Tagen.

Vor diesem Ereigniss hatte man mir gedroht nicht zu viel ueber das ehemalige Stasi- Program „Zersetzung“ und damit verbundenes aktuelles Programm „Gangstalking“ zu reden und als ich weiter darueber redete, drohte man mir mit Mord, und als ich dennoch weiter darueber redete hatte man mich mit einer Laserwaffe am Herzgegend beschossen.

Ich bin der letzte, der letzte aus meiner Umgebung und Bekanntschaft, der sich vor den maechtigen Geheimdiensten weigert, sich korrumpieren zu lassen. Mir ist bewusst, dass dies mein fruehzeitiger Tod bedeuten koennte.

 

Uebrigens gaben sich diese Taeter als „Illuminati“ aus.

Man kann jetzt ueber diese Namen oder Begriffe viel spekulieren tatsache ist, da stecken Geheimdienstleute dahinter – bezahlte Folterknechte und Killer, echte Profis. Es spielt keine Rolle wie man sie bezeichnet, denn deren Arbeitsweise und Funktion, Krieg gegen die eigene Bevoelkerung, bleiben die Gleiche. So nenne ich diese Leute von nun an „die Geheimdienstler“.

Die Einzelheiten, die ich hier genannt und beschrieben habe, sind Details, die nur die Taeter oder das Opfer kennen kann. – Ich bin ein Mindcontrol-Opfer. Ich bin ein Gangstalking-Opfer und werde 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, ueberwacht und gefoltert.

Ich werde von nun an fast tagtaeglich in diesem Blog schreiben, auch wenn es nur einpaar Saetze sein sollte, sofern ich in den Blog mehr als eine Woche nicht mehr schreiben sollte, gehen Sie davon aus, das die Geheimdienstler mich ermordet haben, oder dass mir sonst irgendetwas Schreckliches zugestossen ist.

Mit freundlichem Gruss

Moon-Gu Kang 14.04.2016

Wie ich eines der schwersten Vergiftungen ueberlebte:

https://moongu.wordpress.com/2016/04/21/wie-ueberlebt-man-vergiftungen/

 

Advertisements

Kommentare zu: "Laser-Angriff" (4)

  1. Ermorden tun die Dich nicht, keine Angst. Liebe Grüße, Mike

  2. Moon-Gu Kang schrieb:

    Vielen Dank,

    ich sende dir auch viel Liebe zurueck.

  3. Moon-Gu Kang schrieb:

    Danke fuer die Ermutigung. Den Umstaenden entsprechend gut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: