Rufumleitung

Die Geheimdienstler arbeiten mit Rufumleitung.

Nach einer Terroranschlag gegen das Opfer, wird das Opfer die Notruf fuer Krankenwagen und danach auch die Notruf der Polizei waehlen, um Hilfe zu bekommen, aber auch Anzeige erstatten zu koennen.

Das Terror-Opfer voller Schmerz und Verzweiflung waehlt die Notrufnummer und landet durch Rufumleitung bei den Geheimdiensten, und versucht verzweifelt Hilfe zu bekommen, und kapiert nicht, dass es gerade mit den Taetern, die diesen Anschlag veruebt hatten, spricht. Das Opfer wird noch lange, vergeblich auf Hilfe warten.
Das Opfer, egal in welchem Projekt es sich befindet, wird noch lange lange, vergeblich auf Anrufe und E-mails warten, da diese alle durch die Geheimdienstler abgefangen und umgeleitet werden koennen.

In meinem Fall:

Nach dem ich am Herzen mit Laser beschossen worden war, rief ich bei der Krankennotrufzentralle 112 an und landete abrupt bei einer Sprecherin die sofort mit abscheussliche Gehaessigkeiten anfing und jede nur normale Konversation unmoeglich machte. Zudem aeffte sie eine Frau dass ich in England vor einem Jahr kennengelernt hatte nach (Street-Theater) und gab mit Informationen an, die sie ueber mich nicht haben konnte.
Dann knallte sie den Hoerer regelrecht auf.

Ich hielt kurz an. Dachte nach. Die Geheimdienstler koennen nicht die gesamte 112 Mitarbeiterstab manipuliert haben. Nein, die haben mein Anruf umgeleitet. Zu deren mini 112 Telefonzentrale!

Dann rief ich bei der Polizeinotruf 110 an. Ein Mitarbeiter meldete sich mit einem unverstaendlichem Namen „sch..ur…pf“, unfreundlich und drohend. Daraufhin bat ich ihm seinen Namen noch mal genau zu nennen und zu buchstabieren. Vehement lehnte er ab mir seinen Namen zu nennen geschweige denn zu buchstabieren. Das ging hin und her mindestens 5 Minuten ohne das er seinen Namen nennen wollte. Schliesslich nach 10 Minuten Streitgespraech erklaerte ich warum ich erst mal den Namen haben muesste, dass ich besorgt war, dass auch dieser Anruf durch die Geheimdienstler umgeleitet worden sein koennte. Und da hatte ich den Nagel auf den Kopf getroffen. Der junge Bursche am anderen Ende der Leitung, der vergeblich autoritaer zu wirken versucht hatte, stammelte nur noch aeh… und jaa… und wusste gar nichts mehr zu sagen, waehrend im Hintergrund lachen zu vernehmen war.
Ich war nicht bei der offiziellen 110, ich war bei der mini 110 der Geheimdienste.
Ein letztes mal fragte ich, „nun wissen Sie mein Anliegen ganz genau, koennen Sie mir Ihren Namen jetzt nennen?“ Die Antwort war wieder „Nein“.

Es machte keinen Sinn, ich legte auf.

So ist das Leben, das Opfer kann nicht einmal die richtige 110 oder 112 kontaktieren, wenn die Geheimdienstler den Notruf umleiten.

Bemerkenswerte Link:

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwjasPbz55XMAhWDQZoKHb09Du4QFggjMAA&url=http%3A%2F%2Fwww.mikrowellenterror.de%2Fartikel%2Fmwangriffe.htm&usg=AFQjCNEA6TPTX3NLy5-akbLBVGdNLilNwg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: