Ost gegen West

Ost gegen West

In vielen Blogs entbrennt immer wieder die Diskussion, ob Russland und Putin eine wahre Opposition der NWO sei. In den groessten angeblich  NWO-Oppositionsblogs wie Honigmann, Knopp, Lupo-Cattivo wird der Eindruck erweckt, als ob Putin ein Gegner der NWO waere. Fast dogmatisch wird der Westen als der Boese NWO dargestellt, waehrend der Osten als Opposition zum NWO, und somit die Guten sind. Kommt Ihnen das nicht bekannt vor?

Fast in jedem Hollywood Film ist es auch dasselbe. Immer kaempfen die Guten gegen die Boesen.

Ich traue keinen Hollywoodfilm, warum ich dann in dieses Dogma fuer ungefaehr 5 Jahre gefangen war ist mir selbst ein Raetsel.  Ich war programmiert, durch Honigmann, Lupo-Cattivo, Knopp-Nachrichten, Rakowsky-Protokoll. All diese Informationsquellen spielten mir eine virtuelle Realitaet des guten Osten gegen den boesen Westen vor.

Ich hatte im Jahr 2008 ein Buch ueber die ehemalige Sovietunion gelesen. Dort wurde immer wieder betont, dass die Sovietunion von westlichen Krediten abhaengig war. Irgend etwas war faul an der Sache.  Ich stellte mir die Frage, warum die Russen nicht einfach ihr Geld selbst gedruckt haben. Anstatt von fremden Geld abhaengig zu sein.

Es gibt in Russland auch dieses Plazebo-Krankheit AIDS, es gibt  dort auch Impfungen , sogar kostenlos fuer das ganze Volk. Deren Geldsystem basiert sich auf Rotschild-Zentralbank.

Es gibt in Russland auch Opfer Mikrowellenangriffe, es gibt in Russland  auch Chemotherapie.

In manchen englischsprachigen Blogs wird auch gar nicht mehr die Frage gestellt, ob Putin Freimaurer gewesen war, sondern nur noch ob er es jetzt immer noch ist.

Also, so ein Russland soll ein wirklicher Opposition zu NWO sein?  Seit fast 100 Jahren voll und ganz versklavt durch Rothschild-Zentralbank.

In Rakowsky-Protokoll wird auch betont, dass Stalin ein Unfall der NWO gewesen sei.

Aber sieht man sich seine Saeuberungen an, manchen Quellen zufolge bis zu 80 Millionen Tote gehen auf das Konto von seiner Saeuberung. Wem haben diese Saeuberungen wohl genuetzt ausser der NWO.

Stalin war Freimaurer und Befehlsempfaenger.

Wenn das so sein sollte, dann muss man sich auch die anderen drei Hauptdarsteller  des zweiten Weltkrieges genauer anschauen. Uebrigens ein wesentlicher Teil der Technik des Projekts Blue Beam kommt auch aus Russland.

Also die Russen arbeiten mit an dieser Projekt und natuerlich in Russland gibt es auch Chemtrails.

Russland ist NWO, schon seit fast 100 Jahren. Die Anzeichen dass ein Land fremdkontrolliert ist, ist immer daran zu erkennen, wenn die Geheimdienste eines Landes gerne die eigene Bevoelkerung umbringen. Sei es durch Mikrowellen, sei es durch Gangstalking, sei es durch Vergiftung. Fast alle Geheimdienste dieser Welt fuehren Kriege gegen ihre eigene Bevoelkerung, das wiederum bedeutet, dass es praktisch kein souveraenes Land gibt.

Die Geheimdienste sind meistens freimaurerisch, illuminatisch dominiert, diese sind nicht dem Lande verantwortlich, diese bekommen ihre Befehle von den Zentralbaenkern.

Es scheint dass alle Schluesselpositionen in der Judikative, Exekutive, Legislative, in der Wirtschaft, in der Medienwelt, durch die Illuminaten und Freimaurer kontrolliert werden.

Auch war die Winterolympiade in Russand voller Illuminati Symbole.

Die Beweislage ist doch klar, aber der Honigmann-Blog spielt den Zuschauern ein Maerchen vor, das fast nach Zentralbank-Puppentheater aussieht.  In diesem Puppentheater findet ein Kampf Gut gegen Boese statt. Ost gegen West. Wenn die Amis eins auf die Muetze bekommen, jubelt das Honigmann-Publikum, wenn die Russen eins auf die Muetze bekommen, heult das Honigmann-Publikum.

Ist das nicht kindisch?

Es gibt in den USA auch jede Menge TIs , die einen hofffnungslosen Kampf gegen die freimaurerischen illuminatischen Gangstalker fuehren.

Die Deutschen sind schon durch das NWO schon zweimal verarscht worden und jetzt ein angeblich wahrheitsgemaesse Blog verkauft diesen Maerchen den angeblich Aufgewachten. Wenn ich das sehe, dann weiss ich, die Deutschen werden auch ein drittes Mal verarscht werden. Nur haette ich zu gerne gewusst, was man denen versprochen hat, dass sie diesem Maerchen hinterherhaengen. Das Deutsche Reich? 4tes Reich vielleicht? Wenn diese Leute ihr Viertes Reich bekommen, ist dann alles Bestens?  Nichts wird sich aendern, auch in einem Deutschen Reich nicht. Weiterhin wird dort die Schluesselpositionen durch die Illuminatis belegt werden, die absolute Befehlsempfaenger der Zentralbanken sind. Weiterhin wird man dort TIs mit Mikrowellen grillen.

Man erzeugt eine kuenstliche Opposition, man leitet die Menschenmenge in eine fuer die NWO genehme Richtung. Das ist was fast alle Oppositionen tun.

Die Realitaet ist, es gibt kein nennenswerte Opposition! Alles Show. Ich will mich gerne geirrt haben. Ich wuenschte Putins Anhaenger haben Recht. Wenn es irgendwo ein Machtblock gegen die NWO geben wuerde, wuerde ich dort hingehen, mein Leben dem Kampf gegen die NWO widmen. Je mehr man ueber NWO erfaehrt, desto mehr weiss man, dass es sich um ein absolut krankhaftes Machtgebilde handelt.

 

Advertisements

Kommentare zu: "Ost gegen West" (1)

  1. US-Gegenpropaganda zum Mundtodmachen der Betroffenen
    ——————————————————————————————
    Man versucht offensichtlich die von Electronic Harassment Betroffenen, insbesondere die mit CIA mäßigem voice-to-skull terrorisierten Bürger durch US-Gegenpropaganda an Universitäten mundtot zu machen und ihnen den Begriff „Paranoid Schizophren“ aufzuprägen.
    Es wundert natürlich niemanden, dass dieser Vortrag ausgerechnet in Hamburg stattfand, oder?
    Es wird auch mit keinem Wort eingeräumt, dass immer mehr Menschen ein Zittern in ihren Ruhephasen z.B. beim Schlafen in ihren Nerven verspüren.
    „Veranstaltungshinweis: Radiophone Psychose und das “Targeted Individual”

    WENN DIE USA DIESE VERANSTALTUNG GEHALTEN HAT,
    DANN FÜHREN SIE FELDVERSUCHE AN BRD BÜRGERN DURCH,
    MIT DEM ZIEL DER ERMORDUNG!!!!!!

    Ein Vortrag im Rahmen des Freien Sender Kollegs: Jeffrey Sconce
    Radiophone Psychose und das “Targeted Individual”

    Dienstag, 7. Juli, 18.30 Uhr (in englischer Sprache)
    Universität Hamburg, Phil-Turm, Von-Melle-Park 6, Hörsaal F

    Im Verlauf des letzten Jahrhunderts hat die Psychiatrie das “Hören von Stimmen” zu einem “Symptom ersten Ranges” für Schizophrenie erklärt. Traditionell führten diejenigen, die von auditiven Halluzinationen betroffen waren, sie auf gespenstische radiophone Technologien zurück. Doch in den letzten zwanzig Jahren ist eine neue Gemeinschaft der “Stimmen-Hörer” bemüht, diese Halluzinationen zu entpathologisieren. Indem sie sich selbst als “TI” für “targeted individuals” d.h. Zielpersonen) bezeichnen, vertritt diese Gruppe die Auffassung, dass die Regierung der Vereinigten Staaten eine ganze Reihe elektromagnetischer Übertragungsgeräte zum Implantieren von “Stimmen im Kopf” perfektioniert habe. Im Gegensatz zu traditionellen paranoid Schizophrenen aber bleiben die “TIs” zumindest zumeist voll integrierte und produktive Mitglieder der Gesellschaft. Der Vortrag skizziert sowohl die Geschichte dieser Bewegung, als auch die neu entstehenden Auswirkungen der Versuche dieser Gemeinschaft, die Beziehung zwischen Psychose, den politischen Strukturen und technologischen Möglichkeiten neu auszuhandeln.
    Jeffrey Sconce lehrt an der Northwestern University in Chicago.“

    Quelle
    http://technikforschung.twoday.net/stories/5790922/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: