In eine Zeitraum von ungefaehr 8 Monaten wurde ich letztes Jahr sehr intensiv fast tagtäglich gefoltert. Die Folterer haben sogar in Schicht gearbeitet.

Nach dem die Illuminaten mich sehr intensiv gefoltert hatten gab es so eine Art Anwerbungsversuch, wobei ich nicht weiss ob es ernst gemeint war.

Wenn es ernst gemeint war, hat man für mich irgend eine Verwendung, wenn es falsch gemeint war, dann um mich vollständig zu isolieren.

Auch als ich mich in Suedkorea aufhielt, gab es eine klare Anwerbungsversuch durch die Illuminaten-Befehlsempfaenger nach intensiver Folterperiode. Das scheint eine Art Standard zu sein, eine Periode lang intensiv foltern, dann Anwerbungsversuch unternehmen. Der Folterer möchte sich als Retter profilieren.

Also, die Illuminaten sind nicht dumm. Wenn sie Anwerbunsversuche unternehmen, dann klopfen sie nicht bei jemanden an die Haustür und fragen: „Wir sind die Illuminatis, willst du unser Handlanger sein?“

Im folgenden möchte ich etwas ausführlich beschreiben wie ich diese Anwerbung erlebt habe.

Im August 2010 hatte ich in Südkorea mein Abitur über eine 2.Bildungsweg gemacht. Uebrigens mit einem Einsplus in Mathematik.

Durch Tag tägliche Gangstalking und mehrere Vergiftungsanschlaege hatte man mein Leben bereits Anfang 2011 zur Extrem-Hölle gemacht.  Irgendeines abends etwa Februar 2011 spazierte ich eine Strasse entlang, nahe meines Wohnortes und somit eine uebliche Strecke.

Vor einem Restaurant, das mir bekannt war, hatte man ein Aquarium transportiert (Street Theater), wobei die zwei Maenner, angeblich schwer taten. Ich packte mit an und wir transportierten es an den gewünschten Platz im Restaurant. Dann bedankten sich meine Landsleute und luden mich ein zum Essen.

Plötzlich gingen die beiden Männer weg und ich sass mit der Restaurant-Besitzerin alleine gegenüber. Nach ein paar Hoeflichkeitsfloskeln wurde sie ernst und fragte mich ob es nicht Zeit sei gutes Leben zu haben.

Sie sprach wie jemand, der wusste, dass ich gefoltert wurde, obwohl ich es ihr nie darueber erzählt hatte.

Sie gab mir zu verstehen dass ich eine Macht hinter mir braeuchte um Erfolg zu haben.

Ich lehnte es geradewegs ab. Das Ganze war so abartig und unlogisch.

Ich habe mein Leben durch meine Eltern bekommen und es ist mein gutes Recht ein Leben ohne Folter zu haben. Wenn man mich in Ruhe lässt, kann ich schon selbst dafür sorgen, dass ich ein gutes Leben habe. Wenn man mich in Ruhe lässt, sorge ich selbst dafür um Erfolg zu haben. Ich bin fähig genug.

Ich muss nicht mein gutes Recht diesen Satanisten erbetteln. Die habe ich bereits von der Schöpfung bekommen. Ich muss nicht meine Seele verkaufen nur um ein Recht zu bekommen, das mir eh zusteht.

Sobald ich mich auf diese Art erpressen oder auch rekrutieren lasse, was wird der Preis sein?

Nichts ist umsonst. Ich werde zum absoluten Befehlsempfänger dieser Perverslinge. Man wird mich korrumpieren, erpressen, nötigen Gehirnwaesche verpassen und für eines ihr Agenda einsetzen. Meine Aufgabe wird sein, meine Landsleute und mein Vaterland zu verraten und zu verkaufen.

Nein, danke.

Natürlich lasse ich die Möglichkeit offen, dass es nur ein Zufall war und dass ich etwas zu viel hinein interpretiert habe.

Aber nachdem ich geradewegs abgelehnt hatte, sah die Frau mich nachdenklich an, es stand etwas drohendes in ihrem Blick.

Ich bekam die Rechnung und man machte mir das Leben noch mehr zur Hölle. Eine mächtige Organisation war dahinter.

Zum Schluss spruehten sie Chemikalien in meine Wohnung, so dass ich mich nicht mal in meine eigene Wohnung aufhalten konnte. Ich sah es als eine klare Aufforderung das Land zu verlassen.

Wenn die Täter einbrechen, Chemikalien in eine bestimmte Intensität sprühen, setzen sie das Opfer fast sofort Schachmatt. Der TI ohnehin schon isoliert, wo soll er noch hingehen? Ich konnte nicht in meine eigene Wohnung hinein, weil ich mir dort die Seele aus dem Leib hustete.

In vielen TI-Berichten kann man lesen, dass sie auch an Zahnproblemen leiden.

Ich bin jetzt 43 Jahre alt, habe immer noch alle meine Zähne, zugegeben nicht mehr die Besten, aber immer noch echt.

Wenn die sadistischen Geheimdienstler in TIs Wohnung einbrechen, dann verrückten sie nicht nur Stühle und gehen wieder hinaus. Sie vergiften nicht nur Nahrung, sie vergiften auch die Zahnpasta. Sie verfügen bereits über original verpackte, vergiftete Zahnpasta, die sie nur auszutauschen brauchen. Wenn der TI damit die Zähne putzt, wirkt es genauso gleich wie wenn er mit Zucker die Zähne putzen würde. Seine Zähne verschlechtern sich im Zeitraffer.

Ich habe mit solchen vergifteten Zahnpasta meine Zähne regelmäßig geputzt und einmal hatte ich über Wochen und gar 2 Monate konstant bleibende Zahnfleisch Entzündung. Nachdem ich aufgehört hatte mit dem Zahnpasta meine Zähne zu putzen, wurde es spürbar besser. Ich nahm von nun an Meer-Salz zum Zaehneputzen und die Entzündung verschwand allmählich und nach etwa eine Woche  verschwand sie komplett.

Zur Not kann man auch einfach nur mit Wasser und blankem Bürste die Zähne putzen. Das ist immer noch besser als den vergifteten Zahncreme zu benutzen.

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: