Minisender im Ohr

Britta Leia Jaccard erklärt das gehaessigte unnormale Verhalten der Mitmenschen immer mit Satelliten gesteuerte Hypnose und ich schliesse diese Möglichkeit nicht aus.

http://strahlenfolter.blogspot.de/p/tagebuch_18.html?m=1

Weil sie als gechippte Person in Hypnose versetzt wird und die damit verbundene Fadenriss erlebt, schließt sie das auch auf alle anderen Menschen. Das ist aber nicht der Fall. Nicht alle Menschen sind gechippt, oder haben den selben Chip inne. Und nicht alle Menschen sind anfällig für Hypnose.

Das unnormale Verhalten der Mitmenschen kann manchmal ganz einfach erklärt werden. Die Geheimdienstler verschwören sich mit den Menschen um ihr herum und beauftragen einfach was diese ihr gegenüber sagen sollen. So einfach ist das. Wenn die Polizei oder der Staatsschutz bei mir anklopft und mich um Mithilfe bittet und mir aufträgt diese und jene Sätze gegen eine terrorverdächtige Person zu sagen, wäre ich da nicht versucht zu gehorchen, schon aus Angst das ich sonst noch als Zielscheibe enden könnte. Wenn dann noch Material präsentiert wird, wo diese Person als irre, gefährlich, diebisch, sexuel pervers, phaedofil, Gottesbeleidiger usw., dargestellt wird, wäre ich da als gewöhnlicher Mensch nicht voreingenommen ihr gegenüber? Würde ich dann nicht mit Inbrunst beim Gangstalking ihr gegenüber teilnehmen? Vorausgesetzt ich habe all diese Information als TI nicht und habe keine Erfahrung über diese Machenschaften der Geheimdienste, ist es sogar sehr wahrscheinlich dass ich da spurten würde.

Auch wenn ich das Spiel durchschauen würde, warum sollte ich mich auf die Seite des Schwächeren stellen, mich in einem gefährlichen Spiel hineinziehen lassen und mein Leben ruinieren?

Das tut kein normaler Mensch. Die Menschen beugen sich der Macht. Tun sie es nicht, haben sie keine Ueberlebens-Chance. Man kann den Menschen das nicht übel nehmen. Sowie das Gravitationsgesetz eine allgegenwärtige Tatsache ist, ist das Beugen vor der Macht eine allgegenwärtige Tatsache. Da diese eine Tatsache ist, gibt es keinen Grund sich darüber zu ärgern. Man aergert sich ja auch nicht über die Gravitation.

Anstatt sich darueber zu aergern, kann man diese Tatsachen nutzen um die Phaenomene unserer Zeit real zu verstehen, ja sogar vorauszusagen -vorauszuberechnen.

Wenn man die Entwicklungen vorausberechnen kann, kann man auch nicht ueberrascht werden, man behält die Übersicht, man bleibt cool, man trifft die bestmögliche Entscheidung bezogen auf die reale Situation.

Wer allerdings die Situation nicht kapiert, wie soll er da richtige Entscheidungen treffen? Nur wer weiss wo er steht, kann die Segel in die richtige Richtung setzen. Nur wer weiss wie die Gesetze funktionieren, kann die Phänomene richtig verstehen. Ein TI, der die Phänomene richtig versteht, kann sich besser verteidigen. Ein TI, der strategisch auf völlig verlorenem Posten irre geleitet worden ist, dem kann nicht geholfen werden, selbst wenn Hilfe vor der Türe wäre. Britta konnte nicht geholfen werden, da sie glaubte dass alle Menschen durch die Satelliten-Technologie gegen sie manipuliert würden.

Wie Britta Leia Jaccard habe ich auch mehr als hundert male erlebt, wo Menschen wie Menschenroboter zu mir gesprochen haben. Aber ich habe in den letzten Monaten etwas entdeckt, eine bahnbrechende Entdeckung!

Die Zeiten, wo die Geheimdienstler den Helfershelfern sagen mussten, was sie dem TI sagen sollen und welche Antworten sie dem TI geben sollen, falls der TI diese und jene Antwort gibt, gehoeren längst der Vergangenheit an.

Das Problem bei solchen Operationen ist, dass der Helfer nur ueber begrenzte Kurzzeitgedächtnis verfügt und wenn die Operation etwas komplex abläuft, besteht die Gefahr, dass der Helfer das Spiel ueberhaupt nicht kapiert und diese möglicherweise verpatzt, sehr zur Frustration der Geheimdienstler. (Ich habe tatsächlich ein paar Fälle erlebt, wo die Helfershelfer tatsächlich verplappert haben!)

Z.B.: Die Geheimdienstler sagen dem Helfer, also pass auf, du stellst dem TI Frage 1, wenn er darauf Antwort 1 gibt, setzt du mit Erwiderung 1 fort und stellst Frage 2.  Und falls er Antwort 2 gibt, setzt du mit Erwiderung 2 fort, aber du darfst nicht mit Frage 2 fortfahren, du faehrst in diesem Falle mit Frage 3 fort. Und falls der TI … usw.

Da sind auch schon die Grenzen. Ist das Gespräch etwas komplexer Natur, dauert es viel Zeit und Arbeit den Helfer anzulernen. Warum sollten die Dienstler so viel nervaufreibende Arbeit tun. Es gibt einfachere Methode.

Anstatt dieses mühselige Anlernen, kriegt der Helfer einfach ein mini Mikrofon ins Ohr eingesetzt. Die Geheimdienstler verfolgen das Gespräch in Realzeit und sprechen die Sätze vor. Der Helfer wiederholt nur die Sätze und fungiert als Sprachrohr der Geheimdienstler. Jetzt kann das Gespräch mit dem TI beginnen und der TI spricht mit dem Helfer, im Glauben, einen normalen Gespraechspartner zu haben.

Aber auch das Spiel habe ich irgendwann durchschaut. Mir fiel auf, das mein Gesprächspartner minimale Zeitverzögerung hatte, bevor er mit der Erwiderung fortsetzte. Auch fiel mir auf, dass er mit seiner Aufmerksamkeit kurz wo anders war, wie wenn er eine dritte Person zuhören würde, bevor er fortfuhr.

Da dämmerte es mir dann. Mikrofon im Ohr!

Beim einfachen kurzen Worten und Texten wird man diese Sender nicht ins Ohr anbringen, aber bei längeren und komplexeren Gesprächen ist die Wahrscheinlichkeit gegeben, dass die Helfer ein Minisender im Ohr haben.

Viele Menschenroboter sind nur korrumpierte Helfer und Helfershelfer der Gangstalker, die sogar einen Minisender im Ohr tragen und wie ein Sprachrohr der Gangstalker fungieren. So vermeiden die Gangstalker, dass einer ihrer Helfershelfer  mitten in einer Operation sich verplappert, welche sich sehr verhängnisvoll auswirken kann.

Auf die Verplapperung der Helfer komme ich noch mal zurück in den nächsten Aufsätzen.

Mit freundlichem Gruss

Moon-Gu Kang

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: