Franziska Schimanski

Ich habe die Videos von Frau Franziska Schimanski auf YouTube gesehen.

Noch im Juni 2012 war sie eine attraktive Frau mittleren Alters und bereits Dezember 2015 war sie sehr gealtert und sah 20 Jahre aelter aus. In nur zwei ein halb Jahren hatte sie sich um Jahrzehnte gealtert.  Wahnsinn wie schnell man einen normalen Menschen durch Mikrowellen-Folter altern lassen kann.

Sie ist als TI nach Holland geflüchtet, hat sich dort eine neue Existenz aufgebaut, aber dem Strahlen-Angriff war sie dort weiterhin permanent ausgesetzt. Sie dachte dass die Geheimdienstler aus Deutschland durch Satelliten sie foltern würde. Das kann nicht ausgeschlossen werden, aber unwahrscheinlich.

Tatsache scheint, dass die Geheimdienstler miteinander vernetzt sind. Wenn ein TI nach Ausland flüchtet, die Geheimdienstler brauchen nur einen Anruf tätigen und das ganze setzt sich wie gewohnt fort. Die Geheimdienstler in Holland installieren Ueberwachungs- und Foltergeraete im Umgebung des Wohnraums des TIs und foltern den TI. Oftmals aus der Nachbarwohnung über oder neben. Die Folterer sehen den TI durch die Wohnung, zielen punktuell genau und drücken ab. Oftmals arbeiten sie sogar im Schicht. Da hat eine TI dann wenig Chance wenn sie sich nicht einmal bewusst ist, was um ihr herum passiert.

Die Frau Schimanski denkt auch, dass sie durch eine Abhoer-Affaere in dieses eliminatorische Folter-Programm hineingeraten ist. Gut möglich. Aber liesst  man sich die Schriften anderer TIs durch und vor allen die Schriften von Heiner Gehring, in der behauptet wird, dass Mind Control Programme in mehr als Sechzig Länder praktiziert würden, als eine Art Regierungsprogramm, so bedarf es keine Vorgeschichte um in dieses Programm zu geraten.

Weil dieses Mind Control Experiment durch die Regierungen schon längst beschlossene Sache ist und schon längst am Laufen ist,  kann jeder willkürlich als Opfer in dieses Programm hineigeraten.  Es bedarf keine Vorgeschichte dazu. Natürlich ist anzunehmen, dass die Geheimdienstler auch gerne Säuberungen mit diesem Programm betreiben.

Mit freundlichen Grüßen

Moon-Gu Kang

 

 

Advertisements

Kommentare zu: "Franziska Schimanski" (1)

  1. Franziska Schimanski schrieb:

    Kommentar von Franziska Schimanski persoenlich zu diesem Bericht: Ich „wurde im Mai 2011 verunfallt“ durch einen Fall aus einem Fenster im 4. Stock eines Berliner Hotels. Vor diesem Unfall sah ich natuerlich gesuender und besser aus als danach. Dass ich nun im Rollstuhl sitze, damit komme ich fuer sich gesehen jedoch sehr gut zurecht und bin weitestgehend eine sehr selbststaendige und bis dato auch unabhaengige Frau geblieben, u.a. auch da ich das Glueck hatte bis dato sogar noch als Zahnaerztin in den Niederlanden auch nach „dem Unfall“ arbeiten zu koennen. Der Fall verursachte zudem auch keine Querschnittslaehmung, es sind „nur „periphere Nerven der Beine beschaedigt worden und damit einige Muskelgruppen atrophiert..
    Es stimmt, dass ich besonders nach diesem Versuch „mich zu beseitigen“ nun heftigst bestrahlt wurde , aus meiner Sicht hoechstwahrscheinlich mit Hilfe von Mikrowellen oder sogar Skalarwellen. Die Technik die hierhinter steht duerfte in einschlaegigen Kreisen wohl bekannt sein. Die Niederlande haben damit nichts zu tun , denn der Konflikt in welchen ich gezogen wurde (noch waehrend meines Studiums in Bonn) began in Deutschland und folgte mir dann in die Niederlande wo man mir mittlerweile heftigst zusetzt, sodass ich mich derzeit kaum noch bewegen kann und auch inzwischen deshalb all‘ meine sportlichen Aktivitaeten aufgeben musste. Da die Niederlaender mit diesem Konflikt nicht das geringste zu tun haben kann dies nur sattelittengestuetzt „verabreicht“ werden . Wer genau dahintersteckt, dass kann ich nicht sagen, aber meine Nachbarn sind es ganz, ganz sicher nicht ! (Ich wuerde da eher Leute aus ehemaligen Stasikreisen vermuten..)
    Zugegeben, sehe ich der furchtbaren Folter wegen an manchen Tagen furchtbar aus (das waere uebrigens bei jedem der Fall !!) aber zu behaupten ich sei inzwischen um 20 Jahre gealtert , dass halte ich dann noch fuer etwas uebertrieben und keineswegs charmant dies zu behaupten.
    Wer sich hier selbst sein Bild ueber meine Person machen moechte (vor allem nach dem Unfall etc) darf mir eine Freundschaftsanfrage via Facebook schicken oder kann sich auf google+ meine Fotoalben ansehen .Auch auf Instagram bin ich zu finden unter franzi_stubborn und auch auf youtube mit diversen Filmen und Gedanken zur aktuellen Thematik!
    Mit einem schoenen Gruss
    von Franziska

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: