Archiv für Oktober, 2016

Statistik

Ich kann in diesem Blog die Anzahl der Besucher sehen und auch die Anzahl der Klicks auf die einzelnen Aufsaetze. Zur Zeit sind es im Schnitt 10 Besucher pro Tag. Dafuer dass ich nur noch sehr selten schreibe, recht viel. Allerdings die Statistik taeuscht. Wenn eine Person durch Zehn verschiedene Computer oder IP-Adressen sich in diesem Blog einklickt, der Computer zaehlt dies als Zehn verschiedene Personen. Oder wenn der Aufsatz per copy und paste in eine andere Forum veroeffentlicht wird, ist es gut moeglich, dass meine Aufsaetze von hunderten oder gar tausenden gelesen werden. Mein Blog wird life ueberwacht. Dieser Blog ist auch durch die Polizei life verifiziert worden.  So hat dieser Blog mindestens 3 Followers : die Polizei, meine MindControl-Forscher, und die Trolle.

Allein der Aufsatz Verhandlung ist bis jetzt ueber 60 mal extra angeklickt worden, eine andere Moeglichkeit diesen zu erreichen waere ueber home und herunterscrollen oder lesen, wobei nur 2 kurze Aufsaetze zu passieren sind. Grob geschaetzt haben ungefaehr 200 Besucher meinen Blog seit Veroeffentlichung des Aufsatzes „Verhandlung“ mein Blog besucht und es ist anzunehmen, dass einige der Besucher auch  die Kommentare lesen.

Wobei die Zahl 200 wieder einmal taeuscht, wenn 10 gleiche Besucher jeden Tag 20 Tage lang einmal einklicken, dann hat man auch 200 Besucher in 20 Tagen gehabt, aber in der Realitaet sind es nur 10 verschiedene Personen. Also die Statistik ist halt nur Statistik, nichts genaues, aber Anhand der Groessenordnung der Zahlen kann man trotzdem konkrete Rueckschluesse ziehen, sofern nicht uebermaessig viel manipuliert wurde und sofern man kapiert hat, wie der Computer die Statistik herstellt.

Warum laesst man mir diesen Blog?

Die Dr. Psycho-Kaninnchen koennten auch diese Blogaktivitaet ganz laehmen.

Tun sie aber nicht. warum?

Es sieht so aus, dass sie im Rahmen des Experiments auf mehr Information angewiesen sind. Sie wissen ganz genau, dass ich meinem Leser gegenueber nicht absichtlich irgendwelche Unwahrheiten erzaehlen werde. So sind die Informationen fuer meine MindControl Forscher hochwertig. Daher werde ich auch hier nicht alles erzaehlen was ich weiss.

Ich leide an Leberschmerzen verursacht durch Vergiftungsanschlaege und auch durch Laserbeschuss. Daher habe ich einpaar natuerliche Lebensmittel finden koennen, die spuerbar schmerzlindernd auf die Leber wirken. Filter-Kaffee und Linsen, insbesondere rote und schwarze Linsen wirken Schmerzlindernd auf meine Leber.

 

Gefaehrliche Arbeitsplatz

Ich bekomme keinen Job, ausser nur solche, die meine Peiniger mir lassen. Meistens nur gefaehrliche Taetigkeit, wo man mich verunfallen kann, um anschliessend mich besser unter Kontrolle zu bringen. Ich habe bereits etliche Verunfallungsversuche ueberlebt.

Allerdings bin ich in gewisser Hinsicht schon unter Kontrolle, da ich ganz genau weiss, dass meine Peiniger mich zu jeder Zeit mit einem einzigen Laserbeschuss gegen das Herz toeten koennen. Auch verliere ich stetig an kognitive Faehigkeiten, waehrend ich systematisch am Kopf gefoltert werde. Die Zeit laeuft gegen mich.

Falls ich jemals am Rollstuhl landen sollte, werde ich mir selbst den Rest geben, als dass ich mich voellig in Abhaengigkeit bringe und moeglicherweise selbst gezwungen werde auf andere unschuldige Menschen mit Laserwaffen zu schiessen. So tief werde ich auf keinen Fall sinken. Ich bin immernoch ein Mann. Wenn ich im Rollstuhl landen sollte, werde ich mich selbst toeten. Alles hat seinen Preis, auch mein eigenes Leben.

Soweit muss es nicht kommen. Ich bin gern bereit zu verhandeln.

Mit freundlichen Gruessen

Moon-Gu Kang

 

Verhandlung

Ich werde verstaerkt am Kopf gefoltert und werde durch die aller naechsten Mitmenschen gemobbt und vergiftet. Ich habe nur noch ein Bruchteil an Intelligenz und es fehlt nicht mehr viel, bis ich nur noch ein Schwachkopf und Pflegefall werde. Wofuer? Wofuer soll ich mich aufopfern? Ich bin bereits ueber 30 Jahre lang gefoltert worden habe nie aufgegeben, aber die Mitmenschen schlagen sich immer auf die Seite der Satanisten und beteiligen sich auch noch an diese unruehmliche Hetzjagd. Ich fuehle einen tiefen Ekel wenn ich sehe wie billig Menschen funktionieren.

Ich bin finanziell am Ende, ich bekomme keinen Job ohne die Zustimmung der Geheimdienstler, ich bekomme kein normales folterfreies Leben ohne die Zustimmung der Geheimdienstler. Ich habe ueber 30 Jahre den Satanisten getrotzt, ganz alleine, und habe mehr als jede anderes Ofer auf der Welt die Identitaet und Vorgehensweise der Illuminaten herausgefunden und hier in meinem Blog veroeffentlicht. Die arbeitsweise mit Strahlenwaffen, die Arbeitsweise mit Giften, die Vorgehensweise bei der psychologischen Kriegsfuehrung usw.

Jeder mit etwas Verstand wird sehen, dass es sich hier um erstklassige Information handelt, die bisweilen nirgendswo auf andere Webseiten zu finden sind. Insiderinformation die nur der Taeter oder ein Langzeitopfer kennen kann.

Die aller groesste sorge bereiter mir die Folter am Kopf. Man bratet mir regelrecht mein Gehirn kaputt. Schritt fuer Schritt reduziert man mein IQ solange bis ich voellig zun Pflegefall werde.  Ohne Mittel, obdachlos, ohne Gehirn. Wenn ich dann schwachsinnig geworden am Hauptbahnhof fuer einpaar Groschen bettelnd ein Bild eines schwachsinnigen Penners abgebe, wird man mich dafuer anerkennen,  dass ich mich habe durch die Satanisten nicht umdrehen lassen und bis zum Schluss gekaempft habe. Kein Mensch wird mir dafuer danken und Respekt zollen. Kein Mensch!

Man wird mit den Fingern auf mich zeigen, sich ueber mich lustig machen und noch behaupten, dass ich eine gerechte Strafe Gottes erhalten haette, weil ich Blasphemie begangen haette. Kein Witz! Realitaet!

An dieser Stelle sehe ich ein, dass es Zeit ist zu verhandeln.

Meine Nachricht an Dr. Psycho: “ Ich bin gern bereit zu verhandeln, schick mir ein Unterhaendler, stoppt die Kopffolter fuer mindestens eine Woche als Zeichen der Verhandlungsbereitschaft.

Ich bin auch gern bereit, dieses Blog stillzulegen, sofern wir uns einig werden koennen. “

Wo sind den die guten Mitmenschen, ich habe keine einzige Hilfe erhalten. Ich bin finanziell am Ende. Den naechsten Monatsmiete kann ich nicht mehr bezahlen. Auch bin ich geistig fast am Ende. Nur ein Bruchteil meines Gehirns ist noch funktionsfaehig. Man bratet mir regelrecht das Gehirn kaputt.

Wo sind den die guten  Mitmenschen?

Ich habe hohes Risiko auf mich genommen und habe hier jede Menge Insider-Info bereitgestellt, wie es scheint, vergebens.

Meine Nachricht an Dr. Psycho: “ Ich bin gern bereit zu verhandeln, gib mir ein Zeichen.“

Mit freundlichem Gruss

Moon-Gu Kang

 

 

Schlagwörter-Wolke