Gefaehrliche Arbeitsplatz

Ich bekomme keinen Job, ausser nur solche, die meine Peiniger mir lassen. Meistens nur gefaehrliche Taetigkeit, wo man mich verunfallen kann, um anschliessend mich besser unter Kontrolle zu bringen. Ich habe bereits etliche Verunfallungsversuche ueberlebt.

Allerdings bin ich in gewisser Hinsicht schon unter Kontrolle, da ich ganz genau weiss, dass meine Peiniger mich zu jeder Zeit mit einem einzigen Laserbeschuss gegen das Herz toeten koennen. Auch verliere ich stetig an kognitive Faehigkeiten, waehrend ich systematisch am Kopf gefoltert werde. Die Zeit laeuft gegen mich.

Falls ich jemals am Rollstuhl landen sollte, werde ich mir selbst den Rest geben, als dass ich mich voellig in Abhaengigkeit bringe und moeglicherweise selbst gezwungen werde auf andere unschuldige Menschen mit Laserwaffen zu schiessen. So tief werde ich auf keinen Fall sinken. Ich bin immernoch ein Mann. Wenn ich im Rollstuhl landen sollte, werde ich mich selbst toeten. Alles hat seinen Preis, auch mein eigenes Leben.

Soweit muss es nicht kommen. Ich bin gern bereit zu verhandeln.

Mit freundlichen Gruessen

Moon-Gu Kang

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: