Arbeitsunfall

Man hat mich in eine Art „Arbeitsunfall“ vor ca. 3 Wochen hineinmanoevriert. Ich bin seit 3Wochen bettlaegrig.

In Suedkorea, trotz verletzter Ruecken, ohne Krankenversicherung und Geld, bin ich nicht zum Krankenhaus gefahren.

Im Moment gebe ich meine letzten Groschen aus.

Dr. Psycho hat mich zum einen in Sicherheit gewogen, waehrend er vorgab auf meine Verhandlungsangebot einzugehen, zum anderen hat er gleichzeitig einen psyop gestartet und mich „verunfallt“.

Was Dr. Psycho unter Fairplay versteht, ist mir ein Raetsel.

Nun liege ich schon drei Wochen mit brennendem, pochendem Rueckenschmerz im Bett. Bis jetzt keine Besserung in Sicht. Teilweise schien es besser zu werden, aber sobald ich mich etwas bewege zwingen die Schmerzen mich zurueck ins Bett.

Was soll ich getan haben, dass ich so eine Behandlung bekomme. Warum laesst man mich nicht mal in Suedkorea in Ruhe?

Warum hat Dr. Psycho es noetig, jemanden, der sich geschlagen gegeben hat und auch noch oeffentlich um Verhandlung bat, auch noch zu „verunfallen“? Was geht hier vor?

Nicht genug, dass ich verletzt im Bett liege, man bestrahlt gerade meine rechte Kopfseite, wie immer. Die Technik macht’s moeglich.

Wahnsinn wozu Menschen faehig sind.

Ich konnte bereits die Miete fuer Dezember nicht mehr bezahlen.  Ich weiss nicht, wie lange sich diese Rueckenverletzung hinziehen wird.

Ueber eine kleine Spende auf mein Konto oder Paypal Account waere ich dankbar.

Kontoinhaber : Moon-Gu Kang

Girokonto-Nr.: 220528331

Bankleitzahl: 76030080

IBAN: DE76760300800220528331

Consorsbank

PayPal: moongukang@yahoo.com

Dr.Psycho hatte mir schon im Juli 2016. durch seine Strohleute angekuendigt, dass ich keine Hilfe bekommen wuerde.

Bis jetzt hat er damit Recht behalten.

Nahrungsmittel gibt es nicht umsonnst.

Ich brauche dringend etwas Geld um mich mit Nahrungsmittel versorgen zu koennen. Ich habe gerade noch etwa 10 Euro uebrig. Auch wenn man mir winzige Betraege spenden wuerde, koennte ich damit mich mit Grundnahrungsmittel versorgen.

Mit freundlichen Gruessen

Moon-Gu Kang

 

Advertisements

Kommentare zu: "Arbeitsunfall" (5)

  1. Sehen Sie eine praktische Lösung für sich, die auch zuverlässig funktioniert?
    Was halten Sie für das Passendste, sodass mit Dr. Psycho möglichst schnell alles wieder ins Lot kommt? MfG.

  2. Moon-Gu Kang schrieb:

    Dr. Psycho hat trotz gewaltiger Vollmachten ueber die er verfuegt, nicht einmal geschafft, bis jetzt einen Unterhaendler zu schicken.

    Ich frage mich, ob Dr. Psycho ueberhaupt gewillt ist, dass es zu einer Loesung kommt.

    Ich frage mich ob er das Spiel absichtlich verpatzt. Ich hatte mich schon geschlagen gegeben und trotzdem hat er mich verunfallt. Das wird anderen, die meinen Blog lesen, eine Warnung werden, wenn sie jemals mit Dr. Psycho und die Organisation, die er vertritt zu tun haben werden. Uebrigens laesst Dr. Psycho mich nicht mehr unbeheligt an diesem Blog schreiben. Er hat mir das letzte Mal schmerzhafte Laserbeschuss gegen das rechte Auge verpasst, als ich in meinem Blog etwas Interessantes schreiben wollte.

    • Die Situation stellt sich mir etwas anders dar. Meiner Meinung nach geht es „in der heutigen Welt“ gar nicht mehr um „Aushandeln“, sondern grundsätzlich um die Platzierung eines Einzelnen an einer adäquaten Position im „Gesamtsystem“. Orientiert an einem konkreten Ziel (oder Teilziel), und dabei (u.a.) nach Effizienzkriterien beurteilt.
      Desweiteren gelten wohlformulierte Texte oder gelungene Statements als gut verzichtbar, nutzbare Fortschritte und produzierte Fakten hingegen nicht. Mit anderen Worten: „Dübeln statt Grübeln“ is gefragt. Tolle Texte wären aus dieser Perspektive schon deshalb unerwünscht, weil sie von gewünschten Fortschritten abhalten, also neu zu schaffende Fakten zeitlich verzögern oder verhindern.
      Ich glaube, letztlich kommt es in Bezug auf Sie nur darauf an, nach welchen Grundsätzen Dr. Psycho handelt und entscheidet. Natürlich aber auch, wie er zu Ihnen persönlich steht. Ich schlage Optimismus vor, denn anderes lohnt nicht.

      • Moon-Gu Kang schrieb:

        Ich kann nicht klar denken, waehrend ich an brennende zerfressende Leberschmerzen, verursacht durch Vergiftungen, leide. Gehoert das auch zu den Grundsaetzen, jemanden weiterhin zu foltern, waehrend dieser ohnehin verletzungsbedingt bettlaegrig ist? Auch die Bitte, wenigstens meinen Kaffee nicht zu vergiften wurde nicht erhoert. Kaffee wirkt bei mir schmerzlindernd und Rekonvaleszenz foerdernd. Ich bin nun seit 10Wochen verletzungsbedingt bettlaegrig. Waehren Sie nicht sauer wenn Sie in meine Lage waeren? Seit 10 Wochen verletzungsbedingt ganz alleine in einem Zimmer liegend und zeitgleich auch noch zusaetzlich regelmaessig gefoltert zu werden. Wobei man Ihnen sogar den Kaffee vergiftet.

        Da muss ich wenigstens mal hin und wieder schimpfen duerfen. Oder soll ich all das in mir hineinfressen und vollkommen verueckt werden?

        Ich bleibe weiterhin optimistisch. In grossem und ganzem stimme ich mit Ihnen ueberein. Aber dass man sogar meinen Kaffee vergiftet – guetiger Gott! Was soll mein Kaffee Ihnen getan haben?

        Ich weiss dass ich mich nicht in einer Verhandlungsposition befinde. So bitte ich Sie wenigstens das Vergiften einzustellen. Insbesondere nicht vergifteter Kaffee ist meiner Meinung nach eine sehr gute Idee.

  3. Das ist schon wirklich nicht ganz einfach, das mit dem Kaffeevergiften. Und Ihr Schimpfen verstehe ich auch. Lässt mich aber schliesslich doch nachdenken, ob Sie nicht auch den ungewollten Fehler machen und zu viel schimpfen könnten. Mit „zuviel“ meine ich, dass durch Ihr Schimpfen vielleicht irgendwann Missverständnisse ausgelöst werden, die gar keine Grundlage haben? Weil Sie es gar nicht so arg gemeint hatten, sondern sich bloss ein bisschen verloren hatten?
    Zum Thema „Verhandlungsposition“. Vielleicht brauchen Sie die ja gar nicht, wenn Sie auch so mit Ihren Anliegen verstanden werden? Mit freundlichen Grüssen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: